Articles

Ein einfacher Schritt – Abnehmen mit Prebiotin

Frank W. Jackson, MD, Gründer und emeritierter Vorsitzender

Aktualisiert am 21. März 2019

Sind Sie bereit für eine einfache Ergänzung zu Ihrem Gewichtsmanagement, die nachweislich Ergebnisse zeigt? Prebiotin WM (Weight Management) kann die perfekte Ergänzung zu jeder Diät, Gewichtsverlust Plan oder Fettleibigkeit Behandlungsprogramm werden.

Um den vollen Nutzen von Prebiotin WM zu erhalten, ist es wichtig, genau zu verstehen, wie es in Ihre allgemeine Gesundheit der Verdauung passt.

Können Bakterien wirklich mein Gewicht bestimmen?

Eine bemerkenswerte Erkenntnis der modernen Wissenschaft ist, dass die Billionen von Bakterien in unserem Verdauungssystem, das sogenannte Darmmikrobiom, wie ein Gesundheitsorgan wirken. Unter diesen Billionen gibt es mindestens 5.000 verschiedene Bakterienstämme.

Da wir so viele Bakterien wie menschliche Zellen im Körper haben, von denen viele im Dickdarm konzentriert sind, hat diese Fülle an Bakterien einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Die richtige Bakterienmischung verringert unser Krankheitsrisiko, während eine ungesunde Mischung mit einer Vielzahl von Gesundheitszuständen in Verbindung gebracht wird, von Fettleibigkeit, Herzkrankheiten und Krebs bis hin zu Depressionen und sogar Symptomen von Schizophrenie.

Von Dysbiose zu Fettleibigkeit

In den letzten Jahren haben wir gelernt, dass die meisten übergewichtigen Menschen eine ungesunde Mischung von Dickdarmbakterien haben; dieses Ungleichgewicht wird Dysbiose genannt. Insbesondere fanden Forscher heraus, dass bei fettleibigen Menschen mehr Firmicutes und weniger Bacteroidetes, zwei häufige Bakterientypen, vorkommen als bei schlanken Menschen.

Foto von amirali mirhashemian auf Unsplash

Wie kommt es zu dieser Art von ungesunder Bakterienmischung? Eine Ernährung mit einem hohen Anteil an Fleisch, gesättigten Fetten, verarbeiteten Lebensmitteln und Süßigkeiten wird mit einer Dysbiose in Verbindung gebracht, ebenso wie die häufige Einnahme von Antibiotika und anderen spezifischen Medikamenten, die Belastung durch Umweltgifte, schlechte Zahnhygiene und ständiger Stress.

Wenn schlechte Bakterien gedeihen, können sie die Darmwand schwächen („Leaky-Gut-Syndrom“). Dadurch können Giftstoffe in den Blutkreislauf eindringen, die Leber erreichen und schließlich in den Blutkreislauf gelangen.

Diese Giftstoffe können zu chronischen Entzündungen im ganzen Körper führen und zu Bluthochdruck, Herzkrankheiten, schlechter Blutzuckerregulierung und Gewichtszunahme sowie zu vielen anderen Gesundheitszuständen beitragen.

Was kann ich tun, um die Gewichtszunahme zu kontrollieren?

Füttern Sie die nützlichen Bakterien in Ihrem Darmmikrobiom! Die meisten von uns kennen bereits die Vorteile einer gesunden Ernährung mit Gemüse und Obst und regelmäßiger Bewegung, um die Darmgesundheit zu verbessern und Stress abzubauen. Prebiotin® Prebiotic Fiber, bestehend aus den natürlichen Pflanzenfasern Oligofruktose und Inulin, war Teil zahlreicher Forschungsstudien, die zeigen, wie die Einnahme von Prebiotin auch dazu beitragen kann, die Bakterienmischung des Darms zu regulieren, was zu einem gesünderen Dickdarm führt.

Hier ist nur eine Auswahl der Forschung, die die Macht der Verwendung von Prebiotin zeigt, um Ihr Gewicht zu kontrollieren:

  • Kinder nehmen weniger Gewicht zu. In einer Studie aus dem Jahr 2017 mit 42 gesunden, aber fettleibigen oder übergewichtigen Kindern im Alter von 7 bis 12 Jahren wurde festgestellt, dass die Mikrobiota von Kindern, die präbiotische Ballaststoffe auf Inulinbasis (der gleiche Inhaltsstoff wie in Prebiotin) erhielten, positive Veränderungen in der Darmmikrobiota aufwiesen und weniger Gewicht zunahmen.

Die auf ein Jahr hochgerechneten Ergebnisse zeigten, dass die Kinder, die den präbiotischen Ballaststoff erhielten, im gesunden Bereich zunahmen, während die Gruppe, die den präbiotischen Ballaststoff nicht erhielt, das Dreifache der erwarteten jährlichen Gewichtszunahme aufwies – ein außergewöhnliches Ergebnis, da Fettleibigkeit im Kindesalter in den Vereinigten Staaten ein ernstes Problem darstellt und Kinder und Jugendliche einem Risiko für eine schlechte Gesundheit aussetzt.

Die wachsende Fettleibigkeitsrate bei Kindern
Nach Angaben der CDC sind fast 19 % der Kinder im Alter von 2-19 Jahren fettleibig. (In den USA sind etwa 13,7 Millionen Kinder und Jugendliche von Fettleibigkeit betroffen.) In einer Erhebung von 1971 bis 1974 in denselben Altersgruppen lagen die Fettleibigkeitsraten je nach Altersgruppe zwischen 4 und 6,1 %.

  • Zunahme der nützlichen Bakterien. In einer Studie mit 30 fettleibigen Frauen fanden die Forscher heraus, dass die Einnahme von präbiotischen Ballaststoffen positive Veränderungen im Darmmikrobiom hervorruft, einschließlich erhöhter Werte von zwei nützlichen Bakterien, die mit einer Abnahme der Fettmasse und einem geringeren Diabetesrisiko in Verbindung gebracht werden.
  • Prädiabetiker verlieren mit Inulin weiter an Gewicht. Vierundvierzig prädiabetische Personen erhielten entweder 18 Wochen lang eine Inulin- oder eine Zelluloseergänzung. Alle hatten vier Besuche bei einer Ernährungsberaterin, um einen Gewichtsverlust von 5 % zu unterstützen, den sie alle bis Woche 9 erreichten. Die Inulin-Gruppe verlor zwischen 9 und 18 Wochen signifikant mehr Gewicht und schnitt bei den Leber- und Lipidprofilen besser ab, unabhängig vom Gewichtsverlust.
  • Der fermentierbare Ballaststoff Inulin verhindert das durch fettreiche Ernährung verursachte metabolische Syndrom. In einer Studie mit Mäusen aus dem Jahr 2017 fanden Forscher heraus, dass der fermentierbare Ballaststoff Inulin das durch eine fettreiche Diät (HFD) ausgelöste metabolische Syndrom (ein Bündel von Zuständen – erhöhter Blutdruck, hoher Blutzucker, überschüssiges Körperfett um die Taille und abnormale Cholesterin- oder Triglyceridwerte -, die zusammen auftreten und das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes erhöhen) und die Dickdarmatrophie verhindert. Inulin hat die erschöpfte Mikrobiota wiederhergestellt und den Dickdarm gestärkt.

Gesundheitsvorteile durch präbiotische Fasern

Nachfolgend sind nur einige Möglichkeiten aufgeführt, wie Sie von einer Ergänzung mit Prebiotin WM profitieren können, wenn Sie versuchen, Ihr Gewicht zu kontrollieren:

  • Präbiotische Fasern können den Appetit reduzieren, indem sie die Menge des im Darm produzierten Hungerhormons verringern. Infolgedessen fühlen Sie sich weniger hungrig.
  • In der Dünndarmwand werden Sättigungshormone produziert. Präbiotika erhöhen die Freisetzung dieser Hormone und sorgen so für ein früheres Sättigungsgefühl beim Essen.
  • Präbiotische Ballaststoffe können helfen, einen undichten Darm zu korrigieren. Forschungsstudien zeigen, dass die präbiotischen Ballaststoffe in Prebiotin WM nützliche Bakterien nähren, die helfen, Entzündungen zu reduzieren, die zum Leaky-Gut-Syndrom führen. Bei täglicher Einnahme kann Prebiotin WM dazu beitragen, die Blutbarriere des Darms zu stärken, so dass Toxine aus dem Verdauungsprozess nicht in den Blutkreislauf gelangen, Entzündungen verursachen und das Krankheitsrisiko erhöhen.
  • Die Blutzuckerkontrolle ist besser, mit weniger Insulinresistenz.
  • Entzündungen im Darm und im Körper werden reduziert.
Gesellschaftliche Auswirkungen der Adipositas

Übergewicht verursacht in den USA jährlich Kosten in Höhe von 190 Milliarden Dollar für die Gesundheitsversorgung (laut „The Economic Cost of an Obese Society“, Investopedia).

  • Diabetes macht einen Großteil der Gesundheitskosten aus, da etwa 85 % der Menschen mit Diabetes übergewichtig sind und 30 % der übergewichtigen Menschen an der Krankheit leiden.
  • Fettleibige Männer verursachen zusätzliche medizinische Ausgaben in Höhe von 1.152 Dollar pro Jahr, während fettleibige Frauen zusätzliche Kosten in Höhe von 3.615 Dollar pro Jahr verursachen.
  • Fettleibigkeit bei Kindern kostet allein 14,1 Milliarden Dollar pro Jahr, wobei die durchschnittlichen Gesundheitskosten über 6.000 Dollar pro fettleibigem Kind betragen.
  • Fettleibigkeit wird auch mit einer geringeren Produktivität in Verbindung gebracht, da die Zahl der Krankheitstage und der Krankheitsfälle zunimmt und durchschnittlich 506 Dollar pro Arbeitnehmer beträgt.

Warum Prebiotin WM?

Prebiotin WM (Gewichtsmanagement) enthält sowohl Oligofruktose als auch Inulin (OEI genannt), die zu 100 % aus der Zichorienwurzel gewonnen werden, einer der reichsten Quellen für präbiotische Ballaststoffe. Prebiotin WM wurde entwickelt, um das Wachstum von nützlichen Bakterien im gesamten Dickdarm zu fördern und zu unterstützen.

Eine erhöhte Anzahl von Bakterien wie Bifidobakterien und Laktobazillen produzieren die höchst wünschenswerten kurzkettigen Fettsäuren (SCFA). Höhere Werte von Butyrat, einer häufig vorkommenden SCFA, werden mit der Verringerung von Entzündungen in Verbindung gebracht, die der Ausgangspunkt für so viele unserer gesundheitlichen Probleme sind, von Fettleibigkeit bis hin zu Arthritis.

Eine Präbiotin-Supplementierung erhöht nachweislich die Butyratwerte im Serum (Blut) innerhalb von nur zwei Wochen.

Ballaststoffgehalt von Lebensmitteln

Wenn Sie wissen wollen, wie viel Ballaststoffe, sowohl unlösliche als auch lösliche, Sie jeden Tag zu sich nehmen, gehen Sie zu unserem Abschnitt Ballaststoffgehalt von Lebensmitteln und finden Sie es selbst heraus.

Teil des eigenen Diätplans

RawPixel 1054662 Unsplash

Gewichtsabnahme und -management müssen ein Gesamtpaket sein. Die Veränderung der bakteriellen Zusammensetzung des Dickdarms hat einen erheblichen Einfluss auf das Ernährungsprogramm, das Sie verfolgen. Das Programm, das Sie wählen, sollte für Sie und Ihre eigene Situation sinnvoll sein.

Ihr persönliches Ernährungsprogramm könnte von einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis verschrieben werden, oder es könnte eine weithin anerkannte Diät wie die Mittelmeerdiät oder ein etabliertes Unternehmensprogramm zur Gewichtsabnahme wie Weight Watchers oder NutriSystem sein.

Welcher Diät Sie auch immer folgen, sie wird wesentlich effektiver sein, wenn Ihr eigenes Mikrobiom, die bakterielle Zusammensetzung in Ihrem Darm, mit Ihnen zusammenarbeitet, um die von Ihnen getroffenen Ernährungsentscheidungen zu unterstützen.

Vorgeschlagenes 4-Wochen-Präbiotin-Programm zur Gewichtskontrolle

Woche 1: ½ Messlöffel oder 1 Päckchen (2 Gramm) einmal täglich.

Woche 2: ½ Messlöffel oder 1 Päckchen (2 Gramm) am Morgen, ½ Messlöffel oder 1 Päckchen (2 Gramm) am Nachmittag.

Woche 3: 1 gestrichener Messlöffel oder 2 Päckchen am Morgen. ½ Messlöffel oder 1 Päckchen (2 Gramm) am Nachmittag.

Woche 4: 1 gestrichener Messlöffel oder 2 Päckchen am Morgen. 1 Messlöffel oder 2 Päckchen am Nachmittag.

Danach passen Sie die Dosierung an Ihr eigenes Ansprechen an. Denken Sie daran, dass Sie nicht ernsthaft überdosieren können. Im Allgemeinen kann man nie zu viele Ballaststoffe zu sich nehmen. Sollten leichte Blähungen oder Blähungen auftreten, warten Sie einfach einen Tag und fahren Sie mit einer reduzierten Dosis fort. Prebiotin WM wird die Säurebildung im Dickdarm fördern. Das ist sehr gesund.

Viele von uns sind bestrebt, ihr Übergewicht in den Griff zu bekommen. Das Hinzufügen von Prebiotin WM zu einem Programm, das zu Ihrem Lebensstil passt, ist ein einfacher Schritt, der Ihnen helfen kann, Ihr Gewicht zu halten, während Sie von den vielen gesundheitlichen Vorteilen profitieren, die sich aus dem Hinzufügen von mehr Ballaststoffen zu Ihrer Ernährung ergeben.

Für weitere Informationen über Prebiotin und Gewichtsmanagement und Fettleibigkeit, werfen Sie bitte einen Blick auf unseren Blog: Darmmikrobiota und durch Fettleibigkeit verursachte Entzündungen: Men’s Health Month Edition

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.